Disruption in der Kreuzfahrtbranche: Dreamlines erhält 45 Mio. Euro

am .

Dreamlines, hat 45 Mio. Euro in seiner E-Finanzierungsrunde eingesammelt, die von Princeville Global angeführt wurde.

Das Investment soll das Online-Reisebüro mit Fokus auf Kreuzfahrten im weiteren Wachstum und der internationalen Expansion unterstützen. Seit der Gründung im Jahr 2012 sei Dreamlines bereits in zehn Länder expandiert, habe Partnerschaften mit über 100 Reedereien und biete weltweit das größte Produktportfolio für Kreuzfahrten an. Emmanuel deSousa von Princeville Global soll künftig dem Board von Dreamlines angehören.

Felix Schneider, Geschäftsführer und Gründer von Dreamlines: „Unser starkes Wachstum und die Marktführerschaft in Europa sind das ideale Fundament für die weitere Expansion. Wir freuen uns, Princeville Global als neuen kompetenten Partner an unserer Seite zu wissen, um weiter an der Erfüllung unserer Vision zu arbeiten.“

Emmanuel deSousa, Managing Partner bei Princeville Global: „Die Kreuzfahrtindustrie ist das letzte globale Segment in der Reisebranche, dem noch die Disruption durch eine Tech-fokussierte Online-Plattform bevorsteht. Geführt von seinen visionären Gründern hat sich Dreamlines bestens positioniert, um die Online-Transformation der Kreuzfahrtbranche voranzutreiben – mit führender Rolle in Europa und durch globale Expansion.“

Christian Saller, General Partner bei HV Holtzbrinck Ventures und Board-Chairman bei Dreamlines: „Als früher Investor hat HV Holtzbrinck Ventures Dreamlines seit dem ersten Investment um das  zehnfache wachsen und zum europäischen Marktführer aufsteigen sehen. Das neue Investment wird es Dreamlines ermöglichen, seine Erfolgsstory fortzuschreiben.“

Bestehende Investoren beteiligten sich ebenfalls an der aktuellen Runde. Zu ihnen gehören: HV Holtzbrinck Ventures, Target Global, Dimaventures, Hasso Plattner Ventures, TruVenturo and Global Founders.

www.dreamlines.de